Hundertsieben

Hundertsieben - DesignBlog

Aber ich bleibe lieber dabei ...

Ex 29.11.2010, 20.07| (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Töchterchens Lieblingslied

Ex 29.11.2010, 20.05| (0/0) Kommentare | PL

Pünktlich mit dem Schnee

Pünktlich mit dem Schnee kommt hier bei mir Weihnachtsstimmung auf....

.

.

.

.Und wenn ich jetzt vom Weihnachtsmann noch  2 Karten für das Konzert vom Sahneschnittchen in Düsseldorf bekomme........kann das nächste Jahr nur gut werden :-)))))

Ex 29.11.2010, 19.59| (0/0) Kommentare | PL

Zur Warnung an den Nikolaus

Der kleine Jo schreibt an den
Weihnachtsmann:

Lieber Weihnachtsmann,
es wird dich sicher verwundern, warum ich
dir
heute, am 26. Dezember nochmals schreibe.
Ich möchte einfach ein paar Sachen mit dir
klären, die auftraten, seit ich dir am
Anfang
dieses Monats voller Illusionen einen Brief
schrieb.
Ich wünschte mir ein Fahrrad, eine
elektrische Eisenbahn, ein Paar
Inline- Skates und ein Trikot der Deutschen
Fußball-Nationalmannschaft.

Das ganze Jahr habe ich mir richtig Mühe
gegeben in der Schule.
Ich war nicht nur der Beste in unserer
Klasse, nein, ich war der Beste in der
ganzen
Schule! Und das ist die Wahrheit!
Kein anderes Kind in der ganzen
Nachbarschaft
hat sich so gut benommen wie ich, war nett
zu
meinen Eltern, meinen Geschwistern und allen
anderen.

Ich habe sogar älteren Menschen über die
Strasse geholfen. Ich kann mir nichts
vorstellen, was ich nicht getan habe im
Namen
der Menschlichkeit.

Du musst echt Eier haben, dass du mir dieses
verfickte Jojo, eine dämliche Blockflöte und
dieses widerliche Paar Socken unter den Baum
gelegt hast!!!
Was zur Hölle hast du dir dabei gedacht, du
Fettarsch, dass du mich zum Narren gehalten
hast, das ganze verfickte Jahr hab ich mir
den Arsch aufgerissen, und DAS liegt unter
dem Tannenbaum???

Und als ob das noch nicht genug wäre, hast
du
dem kleinen Drecksack von gegenüber SO VIELE
Geschenke gebracht, dass er Probleme hat,
sein Haus zu betreten!!!
Eines sage ich dir: Lass dich nächstes Jahr
nicht dabei erwischen, wie du versuchst,
deinen dicken Arsch durch unseren Kamin zu
zwängen!

Ich hau dich um!!! Und deine Drecks-Rentiere
werde ich mit Steinen beschmeißen, damit sie
weglaufen und du ZU FUSS zurück an deinen
verkackten Nordpol latschen musst, genau wie
ich, weil ich NICHT das scheiss Fahrrad
bekommen habe!!! Und deinen süßen Rudolf
werde ich rektal schänden, das rotarschige
Rentier!!!

FICK DICH, WEIHNACHTSMANN!!!

Mit freundlichen Grüßen
der kleine Jo

PS.: Und nächstes Jahr zeige ich dir mal,
was
BÖSE bedeutet!!!

.

.

.

Und dann noch dieses :

.

.

Keine bekannte Spezies der Gattung Rentier kann fliegen. Aber es gibt 300.000 Spezies von lebenden Organismen, die noch klassifiziert werden müssen, und obwohl es sich dabei haupsächlich Insekten und Bakterien handelt, schließt dies nicht mit letzter Sicherheit fliegende Rentiere aus, die nur der Weihnachtsmann bisher gesehen hat.

Es gibt 2 Milliarden Kinder (Menschen unter 18) auf der Welt. Aber da der Weihnachtsmann (scheinbar) keine Moslems, Hindu, Juden und Buddhisten beliefert, reduziert sich seine Arbeit auf etwa 15 % der Gesamtzahl - 378 Millionen Kinder (laut Volkszählungsbüro). Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl von 3,5 pro Haushalt ergibt das 91,8 Millionen Häuser. Wir nehmen an, daß in jedem Haus mindestens einbraves Kind lebt.

Der Weihnachtsmann hat einen 31-Stunden-Weihnachtstag, bedingt durch die verschiedenen Zeitzonen, wenn er von Osten nach Westen reist (was logisch erscheint). Damit ergeben sich 822,6 Besuche pro Sekunde. Somit hat der Weihnachtsmann für jeden christlichen Haushalt mit braven Kindern 1/1000 Sekunde Zeit für seine Arbeit: Parken, aus dem Schlitten springen, den Schornstein runterklettern, die Socken füllen, die übrigen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum verteilen, alle gebliebenen Reste des Weihnachtsessens vertilgen, den Schornstein wieder raufklettern und zum nächsten Haus fliegen. Angenommen, daß jeder dieser 91,8 Millionen Stops gleichmäßig auf die ganze Erde verteilt sind (was natürlich, wie wir wissen, nicht stimmt, aber als Berechnungsgrundlage akzeptieren wir dies), erhalten wir nunmehr 1,3 km Entfernung von Haushalt zu Haushalt, eine Gesamtentfernung von 120,8 Millionen km, nicht mitgerechnet die Unterbrechungen für das, was jeder von uns mindestens einmal in 31 Stunden tun muß, plus Essen usw. Das bedeutet, daß der Schlitten des Weihnachtsmannes mit 1040 km pro Sekunde fliegt, also der 3.000-fachen Schallgeschwindigkeit. Zum Vergleich: das schnellste von Menschen gebaute Fahrzeug auf der Erde, der Ulysses Space Probe, fährt mit lächerlichen 43,8 km pro Sekunde. Ein gewöhnliches Rentier schafft höchstens 24 km pro Stunde.

Die Ladung des Schlittens führt zu einem weiteren interessanten Effekt. Angenommen, jedes Kind bekommt nicht mehr als ein mittelgrosses Lego-Set (etwa 1 kg), dann hat der Schlitten ein Gewicht von 378.000 Tonnen geladen, nicht gerechnet den Weihnachtsmann, der übereinstimmend als übergewichtig beschrieben wird.
Ein gewöhnliches Rentier kann nicht mehr als 175 kg ziehen. Selbst bei der Annahme, dass ein "fliegendes Rentier" (siehe Punkt 1) das zehnfache normale Gewicht ziehen kann, braucht man für den Schlitten nicht acht oder vielleicht neun Rentiere. Man braucht 216.000 Rentiere. Das erhöht das Gewicht - den Schlitten selbst noch nicht einmal eingerechnet - auf 410.400 Tonnen. Nochmals zum Vergleich: das ist mehr als das vierfache Gewicht der Queen Elizabeth.

410.400 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 1040 km/s erzeugt einen ungeheuren Luftwiderstand - dadurch werden die Rentiere aufgeheizt, genauso wie ein Raumschiff, das wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Das vorderste Paar Rentiere muß dadurch 16,6 Trillionen Joule Energie absorbieren. Pro Sekunde. Jedes. Anders ausgedrückt: sie werden praktisch augenblicklich in Flammen aufgehen, das nächste Paar Rentierewird dem Luftwiderstand preisgegeben, und es wird ein ohrenbetäubender Knall erzeugt.
Das gesamte Team von Rentieren wird innerhalb von 5 Tausendstel Sekunden vaporisiert. Der Weihnachtsmann wird währenddessen einer Beschleunigung von der Größe der 17.500-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt. Ein 120 kg schwerer Weihnachtsmann (was der Beschreibung nach lächerlich wenig sein muß) würde an das Ende seines Schlittens genagelt - mit einer Kraft von 20,6 Millionen Newton...

Damit kommen wir zu dem Schluß: wenn der Weihnachtsmann irgendwann einmal die Geschenke gebracht hat, ist er heute tot.

 Halten wir also mal fest : es gibt weder den Nikolaus noch den Weihnachtsmann und doch habe ich heute vom selbigen ein Päckchen bekommen :-)))

.

 Kaum zu glauben oder  ?? Aber seht selber

.

Es klingelt heute morgen an der Tür und eine verschneite Gestalt im Blau Gelben Dress ( und die war nicht von Ikea :-)) )  brachte mir dieses Päckchen..

.

..

P1020863.JPG

.

.HÄ ???? Wie jetzt ??? Ich und ein Päckchen ????  Hääää??? *grübel* ich habe doch nix bestellt und alle Weihnachtsgeschenke sind schon hier.... also wohl doch ein Päckchen nur für mich ???

*freuuuuuuuu*

.

.

P1020865.JPG

.

.

 vorsichtig rein schauen - alles so liebevoll verpackt *Tränchensindgekommen*

.

.P1020871.JPG.

.

. und wie gut das Päckchen duftet *hmmmmmmmmmschnupper*

.

.P1020873.JPG

.

.

..

.

Eine  Karte mit lieben, warmen Worten und soviele Herzerwärmer habe ich bekommen. DANKE, liebe UTE ein dickes Danke !!! Du hast heute so viel Wärme gebracht , soviel Herzenswärme, mit einem breiten Grinsen sage ich DANKE für die vielen Kostbarkeiten !

.

 Das Buch werde ich heute Abend anfangen zu lesen , ich freu mich schon darauf. Und mit Schokolade kannst du mich immer glücklich machen *gg*

Fühl dich einfach lieb gedrückt von mir !!!!

 

Ex 29.11.2010, 18.11| (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Weihnachten kann kommen

a.JPG 

Wetter heute

:b.JPG

.

.

c.JPG

.

.

Gerade fertig genadelt:  2 mal kuschelige Wolle zu Schals verstrickt.  Den pinken  Schal fürs Töchterchen und den dunklen für mich.

.

.

.d.JPG

.

.

Und dann liegt da noch dieser Haufen

.e.JPG

.

Die werden heute Abend dann endlich fertig

.

f.JPG

.

Und damit es auch so richtig schön gemütlich ist, habe ich mal unsere Weihnachtssachen rausgekramt:

.

.g.JPG

.

.h.JPG

.

.i.JPG

.

.j.JPG

.

Ich geh dann mal weiter stricken

.

.k.JPG

Über Arzttermine, Krankengymnastik und neues  MRT  will ich jetzt nix schreiben. Nur soviel vielleicht: Im Januar geht es mit der anderen Schulter weiter. Auch diese muß operiert werden. 

Ex 23.11.2010, 12.48| (0/0) Kommentare | PL

Zahlen der Woche

Ich bin schon ganz gespannt auf das Wiegen morgen bei WW. Seit 5 Tagen habe ich nämlich einen kleinen ,leisen Begleiter an meiner Hosentasche.

.

.

P1020857.JPG

.

 Dieses Teilchen zählt jetzt jeden Tag meine Schritte. Ca. 15000 Schritte  täglich sollen die Abnahme unterstützen.  Nun ja ..... ich glaube ,  das muß ich noch deutlich  zulegen.  Zwischen 5000 und 8000 Schritte sind hier täglich zu verzeichnen. Trotzdem war meine Waage heute morgen gut zu mir. Ich bin mal gespannt was die WW  Waage morgen dazu sagt.

Ex 23.11.2010, 12.32| (0/0) Kommentare | PL

We are the People ...

Ex 23.11.2010, 08.03| (0/0) Kommentare | PL

Wochenstart

Die Woche startet mit vielen Terminen für mich. Na dann mal los.

Ex 22.11.2010, 08.12| (0/0) Kommentare | PL

Wenn

Frage :

Wenn der Polizist sagt "Papiere" und ich sag"Schere" hab ich dann gewonnen?

.

.

Heimatliches für die Oma;-)).

Helga! guck mal dem Hund, watt is
der denn am süß am sein!!

Schantal Tu ma die Oma winken!

Schantal, nimm der Kopp aus de
Junior Tüte von die Schackeline,
un Du solls nit imma
Schlampe an die Omma sagen...

schakkeline, lass die fingas von
die wauwau sein popo, un mach
weita happa happa von die
käsebrot....

schakkeline,komm ma bei die oma,
die mama muss ma mit de schastin
kakka....

schakkeline, komm ma bei die auto
wech, ditt gehört nich dir....

schakkeline, wem gehört denn die
auto wo da draussen vor die tür
steht?

fannessaah komma bei mich bei,un
tu dat kakka ausse sandkiste
fohrhähr..

käääävin, tut dad not dad die
schackeline so ne knappe bikini hät?

Käääwin nimm die Finga von die
schrankwand du sau!

Schakkeline-schantalle, hör dem
käwwin am ärgern auf!

Kääwin hau de schakkeline nisch
imma mit die schüppe aufm kopp!!!

Kääwin, wenn ich noch ma seh daß
de wat von die poppels unter die
tisch schmierst
is aber los.... un nich zu knapp!

Wenn ich das meiner Oma vorlese,  freut die sich wie Bolle- klingt für sie wie Heimat :-))))

Der Ruhrpott lässt grüßen *schauder*

( Gefunden bei wer - kennt -  wen )

Ex 22.11.2010, 08.06| (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Danke Jeanie !!

Da habe ich schon wochenlang  diesen einen Ohrwurm und kann den Interpreten nicht herraus finden. Dieses Lied läuft jeden Tag im Radio und trotzdem konnte keiner mir helfen. Auch vorsingen beim Sohn half nicht weiter .... und dann lese ich heute bei Jeanie im Hexenhaus  dass sie einen neuen Ohrwurm hat.

.

.

 MEIN LIED- MEIN OHRWURM.....

.

.

Danke Jeanie , you made my day !!!!!

.

.

.

. .

Ex 18.11.2010, 18.47| (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Lieblingsmucke.....

Ex 15.11.2010, 17.28| (0/0) Kommentare | PL

Tagesschnipsel

Gestern noch schnell in der großen Stadt gewesen. Brrr war das kalt und stürmisch. Nur schnell das nötigste erledigt und dann  wieder nach Hause .  Dabei wieder ein Weihnachtsgeschenk gefunden.Verraten wird hier nix - die ganze Familie liest mit :-)))). Am  Abend  dann mal an einem Paar  Socken weitergestrickt. Den 2. Socken durfte ich ganz  aufribbeln, er war ja auch nur fast fertig  Dummheit lässt grüßen !!

Heute morgen schon alle Hausarbeiten fleißig erledigt, später dann kommt mein Papa zu Besuch. Er ist gerade beruflich in der Nähe und ich freu mich schon darauf.  Am Nachmittag ist in der OGS ( Offene Ganztagsgrundschulbetreuung )  " Oma Nachmittag " Leider  hat meine Mutter gestern Abend absagen müssen. Sie hat wieder eine schlimme Erkältung und liegt mit Husten und Fieber im Bett. Töchterchen war untröstlich und hat  ein paar Tränchen vergossen.  Aber es hilft alles nix. Eigentlich wollte Oma auch Kuchen backen und mitbringen, daraus wird  dann auch nichts. Jetzt steht hier eine tolle Schokotorte   und muß nur noch auftauen  und wartet darauf, dass es 15.00 Uhr wird.

Noch etwas erfreuliches ist gestern passiert: Töchterchen hat ihren 1. Aufsatz zurück bekommen.  Mit einer glatten 3 sind wir mehr als zufrieden. Es gab keine 1. Nur wenige 2, und auch 4 und 5 waren dabei. Prima , ich freu mich so, weil Deutsch mag sie nicht so sehr.

Und Töchterchen war gestern Abend zum ersten Mal bei der DLRG. Sie schwimmt sehr gerne und mit ihrer Freundin  geht sie nun immer zum Training. Gut, dass man Rückenschwimmen nicht im Kinderzimmer üben kann *gg* für ihren Tanzauftritt  der Karnevalsgarde wird nämlich heftig im Kinderzimmer geübt. Nicht nur laute Musik  ( warum zum Teufel muss die Musik beim Üben SO laut sein ??? )  kann man aus ihrem  Zimmer hören,  nein auch ein regelmäßiges KRAWUMMMBUMMM ist zu hören....

.

.

.

.

.

Lösung: Madame übt Rad mit Überschlag und Handstand  im Kinderzimmer!   Ich glaube ich muss den Nachbarn in der nächsten Woche unbedingt mal wieder Pralinen Drachenfutter  vor die Tür legen, sonst bekommen wir wegen sportlicher Aktivitäten hier noch die Kündigung.

Ex 12.11.2010, 11.32| (0/0) Kommentare | PL

Weihnachtsgeschenke

Ich habe gestern schon fast alle Weihnachtsgeschenke gekauft. Wie praktisch, dass es heute Amaz*** und Co gibt. Jetzt brauche ich nur noch ein paar Kleinigkeiten und Weihnachten kann kommen. Hier übrigens immer noch kein Krankenhaus Bett für mich frei.  Zuviele Akut Fälle. Die Beweglichkeit vom Arm hat sich durch die KG aber deutlich verbessert. Allerdings habe ich kaum Kraft im Arm und wenn ich mit dem Arm eine Tasse aus dem Schrank holen möchte, ist das immer noch mehr als schwierig. Mittlerweile möchte ich keine OP mehr. Ich bin gespannt was mein Arzt morgen dazu sagt. Ich würde meinem Körper gerne die Zeit geben, die er anscheinend braucht und nicht so hoppplahopppp mit  Gewalt  in Vollnarkose den Arm durchbewegen lassen. Am 22. habe ich dann die Ersten Voruntersuchungen für die andere Schulter. Auch hier wird eine OP nötig sein. Jetzt rächt es sich, dass ich meinen Körper solange ignoriert habe. Schmerzen habe ich ja schon seit Jahren in den Schultern, aber leider habe ich mir nie die Zeit genommen und es abklären lassen. Vor ein paar Jahren wäre es nur jeweils ein kleiner Eingriff gewesen. Aber ich selber war mir nicht wichtig. Meine Gesundheit war mir nicht so wichtig. ARBEIT - war das Zauberwort was mein Leben und Denken bestimmt hat. Heute merke ich, wie sich bei mir die Prioritäten im Leben verschoben haben. Andere Dinge sind in den Vordergrund gerückt. Wichtigkeiten in meinem Leben haben sich extrem verschoben.  In vielen Bereichen fühle ich mich " Lebenssatt". Soll heißen, ich sehe keinen Sinn mehr an diesen Dingen  festzuhalten, daran weiter zu arbeiten oder ihnen hinterher zu rennen. Neue  Wege zeigen sich. Neue Werte und ich kann jetzt, heute, zurückblicken und verstehe mich manchmal selber nicht. Warum dieser Irrsinn - dieses Streben danach. Ich will es nicht mehr und ich tue es nicht mehr. Und es geht mir gut dabei. Besser als jemals zuvor.

Ex 10.11.2010, 10.25| (1/1) Kommentare (RSS) | PL

SO!

Beim lesen dieses  Blogbeitrags bin ich ziemlich überrascht gewesen..... 

Auch ich gehörte bisher immer zu " den Unwissenden "  -

Weitere Artikel  dazu :

Die Legende vom Salzstock 

Wikipedia

Danke Frau Landgeflüster !   Hier wird gerade Stromanbieterwechsel vollzogen . SO !

Gehört ihr auch noch zu den " Unwissenden " ?? Habe ich mich immer nur oberflächlich mit dem Thema beschäftigt ? Oder werden wir von der Politik bewusst " so " informiert    ?????????????????? 

Ex 09.11.2010, 08.59| (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Hochzeitsbilder die wievielte eigentlich ???

Einfach so - ohne Worte....

.

.img002.jpg

img003.jpg

img004.jpg

img005.jpg

img006.jpg

img007.jpg

img008.jpg

img009.jpg

img010.jpg

img011.jpg

img012.jpg

img013.jpg

img014.jpg

img015.jpg

img016.jpg

img017.jpg

img018.jpg

img019.jpg

img020.jpg

img021.jpg

img022.jpg

img023.jpg

img024.jpg

img025.jpg

img026.jpg

img027.jpg

img028.jpg

img030.jpg

img029.jpg

Dieses letzte Bild ist mein absolutes Lieblingsbild. Und jetzt wird hier im Blog auch nix mehr über unsere Hochzeit geschrieben oder irgendwelche Hochzeitsbilder gezeigt.....

 Versprochen !!!!

*gg*

Ex 07.11.2010, 19.20| (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Gäääääähn

Hier immer noch endloses warten auf ein Krankenhausbett ..... dabei habe ich extra alle Termine um 2 Wochen nach hinten verschoben - jetzt sind diese 2 Wochen um und ich war immer noch nicht im Krankenhaus mennooooooooooooooooooooooooooooooooo..... ich bin es sooo leid.

Ansonsten ist hier akute Blogunlust. Ich sitze kaum vor dem PC, sondern beschäftige mich mit vielen anderen Dingen.

Die Bilder vom Fotografen sind auch endlich angekommen. Eine kleine Auswahl gefällig ????

Ex 07.11.2010, 19.00| (0/0) Kommentare | PL

Kleines Lebenszeichen

Der Babyfotograf

Mr. & Mrs. Smith konnten keine Kinder
bekommen. Deshalb beschlossen sie,
einen Ersatzvater zu bestellen, damit sie
eine Familie gründen konnten.

Am Tag als der Ersatzvater erwartet wurde,
küsste Mr. Smith seine Frau zum
Abschied und sagte:
"Also ich gehe jetzt, der Mann müsste
bald hier sein."

Es war eine halbe Stunde später, als
zufällig
ein Baby-Fotograf, der von
Haus zu Haus zog, an der Tür klingelte, in
der Hoffnung auf einen Auftrag.

"Guten Morgen Ma`am," grüßte er,
"ich komme um ...

"Oh, sie brauchen nichts zu
erklären," schnitt Mrs. Smith ihm
aufgeregt das
Wort ab, "ich habe sie bereits
erwartet."

"Wirklich???", staunte der
Fotograf, "das ist ja großartig!
Wussten
sie, dass
Babies meine Spezialität sind?"

"Nun, das hatten mein Mann und ich
erhofft. Bitte kommen Sie herein und
nehmen sie Platz."

Nach einer Weile fragte sie errötend:
"Na ja, wo sollen wir denn
anfangen?"

"Überlassen Sie ruhig alles mir. Ich
versuche es gewöhnlich zweimal in der
Badewanne, einmal auf der Couch und
vielleicht ein paar Mal auf dem Bett.
Manchmal ist es auch auf dem
Wohnzimmerteppich sehr reizvoll. Man kann
sich
dort nämlich so wunderbar ausbreiten."

"Badewanne, Wohnzimmerteppich ... ?
Kein
Wunder, dass es bei Harry und mir nie
geklappt hat."

"Nun ja Ma`am, niemand von uns kann
jedes Mal einen Erfolg garantieren.
Aber wenn wir einige verschiedene Positionen
ausprobieren und ich aus 6 oder
7 Winkeln schieße, dann bin ich überzeugt,
dass sie von dem Ergebnis
entzückt sein werden."

"Du meine Güte, das ist eine
Menge!", keuchte Mrs. Smith.

"Sehen sie Ma`am, in meiner Branche
sollte sich ein Mann immer Zeit nehmen.
Ich könnte in 5 Minuten 'rein' und
'raus' sein, aber dann wären Sie
mit
Sicherheit enttäuscht."

"Das wusste ich nicht", sagte Mrs.
Smith leise.

Darauf öffnete der Fotograf seine
Aktentasche
und zog eine Mappe mit
Baby-Fotos heraus.

"Diese habe ich oben in einem Bus
gemacht", erklärte er.

"Oh, mein Gott !" rief Mrs. Smith
und griff an ihre Kehle.

"Und diese Zwillinge hier, gerieten
wider Erwarten ganz toll - wenn sie
bedenken, wie schwierig es war, mit deren
Mutter zu arbeiten!"

"Sie war schwierig ?", fragte Mrs.
Smith.

"Ich fürchte ja, schließlich musste ich
sie in den Park bringen, um diesen
Auftrag ordentlich zu erledigen. Die Leute
standen in Vierer- und
Fünferreihen, um einen Blick zu
erhaschen."

"Vierer- und Fünferreihen ?",
japste Mrs. Smith, die Augen vor Erstaunen
weit
aufgerissen.

"Ja natürlich, und das für mehr als 3
Stunden. Die Mutter schrie und zeterte
herum - ich konnte mich kaum konzentrieren.
Und als es zu dämmern begann,
musste ich mich mit meinen Schüssen beeilen.
Als aber auch noch die Eichhörnchen an
meinem
Equipment knabberten, musste
ich eiligst alles einpacken."

Mrs. Smith lehnte sich nach vorne: "Sie
meinen sie kauten an ihrem, ...
ehm ... Equipment?"

"Ja, Ma´am, das stimmt. - Nun, wenn Sie
bereit sind, will ich mein Dreibein
aufstellen und wir können sofort mit der
Arbeit beginnen."

"Dreibein? Aber die Vorhänge ziehen wir
schon zu, oder?"

"Ok, wenn Ihnen das lieber ist, machen
wir es abgedunkelt. Ma`am, ich benutze ein
Dreibein, um mein Gerät darauf zu
platzieren.
Es ist viel zu schwer, um es länger in der
Hand zu halten."

Daraufhin fiel Mrs. Smith in Ohnmacht ...

Ex 04.11.2010, 16.14| (2/2) Kommentare (RSS) | PL